Reiseberichte Inspiration Yoga Ayurveda Meditation

Sonja Miko • 02.02.2021

Pilates – die Kraft aus der Mitte

Inspiration


Schon mal von Pilates gehört? 

Wikipedia meint dazu:
Pilates, auch Pilates-Methode genannt, ist ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär von Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Das Pilatestraining kann auf der Matte und an speziell entwickelten Geräten stattfinden.



Erfunden hat es der Deutsche Joseph Hubertus Pilates (1883–1967). Er nannte seine Methode zunächst Contrology, da es bei Pilates darum geht, die Muskeln mit Hilfe des Geistes zu steuern. 
 

Wir haben Suzanne Adler zum Interview gebeten, sie unterrichtet seit 1996 Pilates und gibt uns einen Einblick, warum das Thema Pilates ihre große Überzeugung ist. 


Suzanne, wenn Du jemanden, der noch nie von Pilates gehört hat, die Essenz erklären sollten – wie würde Dein Statement lauten?
Pilates ist die Kraft aus der Mitte!
Gezielte Dehn- und Kräftigungsübungen kreieren starke Bauchmuskeln, einen aufrechten Rücken und definierte Gesäßmuskeln. Gleichzeitig fördern die Bewegungen die Beckenstabilität und bringen Mobilität in die gesamte Wirbelsäule. Aus dem Körperkern (dem sogenannten „powerhouse“), wird dann nach außen trainiert und Arme und Beine geformt und gekräftigt. Forciertes, sinnvolles Atmen unterstützt die muskuläre Dehnung und mentale Entspannung. 
Kurz gesagt: konzentrierte, fließende und genau ausgeführte Bewegungsabläufe, begleitet von bewusster Atmung, bilden ein effektives Ganzkörpertraining, welches auch den Geist einbezieht. 


Warum ist es eigentlich so wichtig, nicht nur den Körper, sondern auch den Geist zu trainieren?

Die Verbindung zwischen Geist und Körper ist ein wichtiges Element in Pilates. Nur wenn Deine innere Aufmerksamkeit Dein Körpertraining unterstützt, kannst du gezielt und effektiv die Muskeln ansteuern. Deine Gedanken fokussieren sich ganz auf Deinen Körper, und Konzentration und Koordination wirken Hand in Hand. So erhältst Du nicht nur starke, schöne Muskeln sondern auch einen frischen, wachen Geist.

Joseph Pilates hat dazu gesagt: „Körperliche Gesundheit ist die erste Voraussetzung für unser Glück. Körperliche Gesundheit bedeutet für uns, einen frischen Geist in einem starken Körper heranzubilden und zu erhalten. Nur so werden wir imstande sein, den vielen unterschiedlichen Anforderungen des Alltags ganz natürlich, leicht und befriedigend, mit spontaner Begeisterung und Freude gerecht zu werden“. (J. H. Pilates 1945)

Kann Pilates jeder?

JA! Jeder bekommt von Pilates so viel zurück, wie er hineinsteckt. 
Ist es Dein Ziel unglaublich akrobatische Übungen in einem atemberaubenden Tempo auszuführen, oder möchtest Du einen schmerzfreien, gesunden Körper, der Dich im Alltag nicht im Stich lässt. 
Die variantenreichen Bewegungen lassen sich so modifizieren, dass sie sich Deinem jeweiligen körperlichen Zustand und Deinen Trainingszielen anpassen.
Egal ob Du jung, alt, weiblich oder männlich bist, Spitzensportler*in, Reha-Patient*in, Mama in Geburtsvorbereitung oder Rückbildung, Freizeitsportler*in oder Wettkampfanwärter*in …
Letztendlich funktioniert doch jeder Körper gleich, und Pilates kann so trainiert werden, dass es Deinen individuellen Bedürfnissen gerecht wird!

Haben Wünsche und Träume in Deinem Leben Platz? Wenn ja, was ist der größte Wunsch, den Du Dir erfüllt hast?

Klar, jede Menge und immer wieder neue! Das hält mich in Bewegung.
Aber ein Riesen-Wunsch ist in Erfüllung gegangen, als ich meine Leidenschaft zum Beruf machen durfte. Ich liebe es, Menschen zu bewegen, ihnen ein gutes Körpergefühl und positives Lebensgefühl zu geben. 
Meine Motivation sind die vielen liebevollen Rückmeldungen meiner „Pilaties“ (wie ich sie nenne), die mich immer wieder mit großer Freude und Dankbarkeit erfüllen!  

Wir bedanken uns für das Interview!

Indigourlaub entdecken