Whale Watching Hawaii

Haben Sie Lust auf einen wunderbaren, farbenfrohen Hawai’i Cocktail? Lust auf MEER und viel Natur? Es erwarten Sie außerdem leckere Früchte und gute Gesellschaft, Inspirationen für den Alltag. Springende Wale und elegante Delfine. Aktive Vulkane und der lebendige Aloha Spirit dieser faszinierenden, pazifischen Inselwelt.

Schwimmen mit Delfinen, loslassen und schweben in der farbenfrohen Unterwasserwelt oder Begegnungen mit den Giganten der Meere, den Buckelwalen, oft ganz nah in ihrem natürlichen Lebensraum.
Wandern zum Wasserfall durch einen Bambuswald oder im tropischen Regenwald einer Vulkanlandschaft.
Yoga und Stretchings am Sandstrand, sich dehnen und ausdehnen, anspannen und wieder entspannen.
Wer sich beim Entspannen unterstützen lassen möchte: Hawaiianische Lomi Lomi Massagen in paradiesischer Umgebung eröffnen neue Welten des Seins.
Eine andere Welt wird sich uns in „ungeahnten“ Höhen erschließen. Auf ca. 3000 m werden wir die Inseln von oben betrachten, das Farbenspiel bei Sonnenaufgang und/oder Sonnenuntergang über den Wolken erleben, um dabei in die Weiten des mystischen Universums einzutauchen. Mythen und Geschichten der alten Hawaiianer wird uns der Kahuna Kalani (Priester, Schamane, Weiser) z.B. über die Entstehung der Welt oder die 5 Lebensregeln der Hawaiianer näher bringen.

Eine außergewöhnliche Reise zu außergewöhnlichen Inseln für außergewöhnliche Menschen…

Programmdetails

Programmablauf 

(die drei Reisen sind als Bausteine gedacht)

Kaua‘i, Maui und Big Island 2016

Voraussichtlicher Ablaufplan (Änderungen jederzeit vorbehalten)

Kaua‘i: 07.01. – 14.01.2016

1. Tag: Donnerstag, 07.01.2016

Anreise Ankunft am Flughafen von Lihue auf Kaua‘i. Abholung und Weiterfahrt zu unserer Lodge an der Nordostküste Kaua’i‘s.

2. Tag: Freitag, 08.01.2016 – Kilauea Naturschutzgebiet – Anini-Beach – Hanalei

Heute bleiben wir im Norden und besuchen zuerst den Aussichtspunkt im Kilauea Naturschutzgebiet, um Seevögel zu beobachten. Sieben von der Ausrottung bedrohte Arten brüten hier. In den Wintermonaten kann man unter anderem die Albatrosse antreffen, die manchmal sehr dicht über die Klippen des Aussichtspunktes segeln. Weiter westlich gelangen wir zum Anini-Beach, einem sehr schönen Strand, der durch ein vorgelagertes Riff geschützt ist. Schwimmen und Schnorcheln sind hier sicher vor den starken Strömungen des Ozeans. Am Hanalei Valley vorbei, wo noch heute die heimische Taropflanze angebaut wird, erreichen wir das verträumte Städtchen Hanalei, das zum Einkaufen einlädt. Eine weitere Attraktion ist die langgezogene Bucht mit dem weiten Sandstrand, der im weiteren Verlauf an Lumaha’i Beach grenzt und die berühmt geworden ist durch den Film „South Pacific“. Im Winter erkennt man allerdings meist nicht viel vom Strand, da die Wellen häufig bis zur Vegetationsgrenze hoch kommen.

3. Tag: Samstag, 09.01.2016 – Waimea Canyon

Früh am Morgen haben wir den Grand Canyon des Pazifiks, den Waimea Canyon zum Ziel. Der Canyon Drive schraubt sich von der Küste hinauf und bietet mehrere sagenhafte Ausblicke in die Schluchten. Die Form- und Farbenvielfalt erinnert an den großen Bruder in Arizona. Je nach Sonneneinstrahlung erscheinen die schroffen, stark erodierten Felsformationen in einer Farbpalette von rot über orange bis braun. Dazwischen wuchert das tiefe Grün von den durch Nebelschwaden gesättigten Pflanzen. Weiter im Kokee State Park endet die Straße am Puu o Kila Aussichtspunkt. Hier auf 1250 m Höhe wird es empfindlich kühl, doch mit etwas Glück vertreibt die Sonne und der Wind die hier dichten Nebelschwaden und lässt uns einen grandiosen Blick auf das Kalalau Valley gewähren – das Schönste, was die Natur zu bieten hat.

4. Tag: Sonntag, 10.01.2016 – Napali-Küste (optionaler Ausflug)

Heute starten wir sehr früh am Morgen zur Bootsausfahrt nach Port Allen im Süden der Insel. Von dort aus fahren wir Richtung West/Nord an der Napali-Küste entlang, der wahrscheinlich spektakulärsten Steilküste auf dem Planeten. Jede verbale Beschreibung wird wohl unvollständig bleiben. Im Winter donnern hier die höchsten Wellen Hawaiis ungebrochen von der Arktis an die Steilküste. Ein weiterer Superlativ: nach den Kalkfelsen von Dover erodiert durch Wind und Wasser die Napali-Küste am stärksten auf der Welt. Dies kann man auch an den zerklüfteten Felsformationen deutlich erkennen. Nachdem es hier viel regnet – auf den Gipfeln findet man mit über 12000 mm/Jahr das feuchteste Gebiet der Erde – ist die Steilküste mit einem feinem Grün bekleidet. Und zum Ozean hin halten wir natürlich auch hier Ausschau nach den allgegenwärtigen Buckelwalen. Auf der Rückfahrt am frühen Nachmittag legen wir dann noch eine Schnorchelpause ein, um vielleicht die Green Seaturtles im Wasser schweben zu sehen. Am Nachmittag schauen wir noch in Po’ipu am „Spouting Horn“ vorbei, das zwar faucht und aussieht wie ein Geysir, aber keiner ist. Die Wellen pressen das Wasser unter einer Felsplatte durch ein Loch ca. 20m nach oben.

5. Tag: Montag, 11.01.2016 – Ke’e Beach – Haena Kalalau Trail – Tunnelsbeach

Der Highway über Hanalei zum Ke‘e Beach endet, wo auch der Haena Kalalau Trail beginnt. Der Weg zum Hanakapiai Beach fängt gleich steil an und schlängelt sich ca. 15 min durch den Wald bis zum ersten Aussichtspunkt mit grandiosem Ausblick über die gesamte Küste. Der insgesamt ca. 3 km lange Trail mündet ins Hanakapiai Valley und zum dortigen Strand. Von hier aus könnte man nochmals 3 km den Fluss entlang laufen, um zu den gleichnamigen Wasserfällen zu gelangen. Zur Erfrischung eignet sich ein Fussbad im Pool des Wasserfalls. Nach der anstrengenden Wanderung zurück haben wir uns ein Bad am goldenen Tunnelsbeach verdient, ehe wir wieder zu unserer Lodge fahren.

6. Tag: Dienstag, 12.01.2016 – Anahola – Kapa’a – Opaeka‘a Wasserfälle

Nicht weit von unserer Unterkunft erstreckt sich das kleine Vulkanmassiv von Anahola. Es ist ein magischer Ort, der auch durch seine Landschaft besticht. Mit etwas Glück können wir auf der Weiterfahrt von verschiedenen „Lookouts“ Wale beobachten, vielleicht sogar vom nahegelegenen Beach aus. Nach einer kleinen Pause am Strand oder in den Cafes von Kapa’a fahren wir ins Landesinnere zu den Opaeka’a Wasserfällen und einen Hawaiian Village am Wailua River. Auf der Rückfahrt besteht die Möglichkeit in diversen Einkaufszentren einzukaufen.

7. Tag: Mittwoch, 13.01.2016

Tag zur freien Verfügung.

8. Tag: Donnerstag, 14.01.2016

Abreise nach Maui oder Verlängerungstage.

 

Maui: 14.01. – 21.01.2016

1. Tag: Donnerstag, 14.01.2016

Ankunft in Kahului auf Maui. Wir holen Euch direkt vom Flughafen ab und bringen Euch in unsere Lodge.

2. Tag: Freitag, 15.01.2016- Morgen zur freien Verfügung – Whale Watching

Ankommen und Erkunden der Umgebung von Makawao und Pa’ia, einem bunten, kleinen Städtchen am Meer mit Flair. Neben vielen Restaurants, Cafés und Surfshops verbreiten Surfer und Alternative die für Hawaii typische „Hang loose“-Atmosphäre. Am Nachmittag starten wir zu unserer ersten Whale Watching Tour von Ma’alaea aus, um den ersten Buckelwalen zu begegnen. Übernachtung in unserer Lodge.

3. Tag: Samstag, 16.01.2016- Hana-Road Teil I

Wir strecken heute unsere Fühler weiter aus und fahren über Ho’okipa, einem Surfspot ganz in der Nähe von Pa’ia die Hana Road entlang. Die Straße führt durch tropischen Regenwald, schlängelt sich in zahlreichen Kurven und vielen einspurigen Brücken über die Nordküste. Neben exotischen Blüten und gigantischen Bäumen entdecken wir hier den „Rainbow-Eukalyptus“, dessen Rinde die Farben des Regenbogens widerspiegelt. Weiter geht’s an einigen Wasserfällen vorbei in Richtung Hana. Unterwegs laden einige Fruchtstände zu einem Zwischenstopp ein. Zu Mittag werden wir Hana erreichen und dort die Möglichkeit haben zu essen, bevor wir uns zum Kaihalulu Beach aufmachen. Diese Strandbucht mit rotem Sand ist durch vorgelagerte Felsen geschützt und zum Schwimmen gut geeignet. Am Nachmittag treten wir die Rückfahrt an und erreichen am Abend über Pa’ia unsere Lodge zum Übernachtung.

4. Tag: Sonntag, 17.01.2016- Whale Watching Tour und Lahaina

Heute steht ein anderes Abenteuer auf dem Programm: Mit dem Zodiak aufs Meer fahren, um die Buckelwale zu treffen. Manchmal kann man sie auch schon von Land aus „Springen“ sehen, aber auf dem Boot können wir die Giganten mit Glück vielleicht aus der Nähe betrachten. Ein wahrhaft gigantisches Erlebnis! Am Nachmittag besuchen wir Lahaina, die ehemalige Hauptstadt und Walfänger Hafen Hawaii’s. Heute hat sich Lahaina zu einem beschaulichen Touristenort mit vielen Surf- und Souvenirläden, Cafés und Restaurants entwickelt. Am Abend werden wir das „Ulalena“ (optional) besuchen, ein Musical/Theateraufführung, das die Entdeckung und Besiedelung aus der mythischen Sicht der Hawaiianer zeigt. Rückkehr und Übernachtung in unserer Lodge.

5. Tag: Montag, 18.01..2016 – Hana Road Teil 2

Gleich nach dem Frühstück fahren wir bis Hana und weiter zum Hamoa Beach mit seinem schönen, goldenen Sandstrand. Zeit, Sonne zu tanken, Baden und Picknick bevor wir weiter zum Pipiwai-Trail fahren. Von hier aus starten wir einen 6,5 km langen Hike zum 130 m hohen Waimoku Wasserfall. Auf dem Weg dorthin durchqueren wir einen von selbst gewachsenen imposanten Bambuswald, der sich an manchen Stellen so dicht über uns neigt, dass es sogar bei Tag dunkel wird. Auf dem Rückweg erreichen wir die Makahiku Wasserfälle mit einem großen Pool zum Baden, um den Körper zu erfrischen. Diese Möglichkeit bietet sich auch nochmal später bei den „Seven Sacred Pools“ des Oheo Flusses. Im weiteren Verlauf der Straße fahren wir an der Küste entlang, wo dann die Landschaft von Regenwald in Savanne (wie man sie vielleicht von Afrika her kennt) übergeht. Richtung Westen führt die Piste noch an ein paar spektakulären Ausblicken vorbei, z.B. dem „Arch“ (Felsbogen), wo wir dem Meer wieder am nächsten kommen, um dann von Ödland in die grünen Ebenen des Upcountry von Ulupalakua zu wechseln. Rückkehr über den Pi’ilani Hwy und Makawao zu unserer Lodge.

6. Tag: Dienstag, 19.01.2016 – Kihei – Makena Beach – Haleakala Volcano

Am Morgen genießen wir das Strandleben von Kihei im Südwesten der Insel. Hier haben wir die Möglichkeit Surfbretter oder Standup-Paddle zu mieten oder einfach nur auszuspannen, ehe wir weiter nach Süden zu einem Traumstrand mit Schnorchel-Gelegenheit fahren. Die Felsecke im seichten Wasser des Makena Beach ist bekannt für bunten Fischreichtum und Schildkröten. Am Abend gehen wir dann von 28 Grad auf ca. 0 Grad zum 3000m hohen Gipfel des Haleakalas. Von hier aus genießen wir die Aussicht Richtung Osten über eine der größten Calderas und Richtung Westen über die Inseln und das Meer bei untergehender Sonne. Ein wahrhaft gigantisches Farbenspiel bei eisiger Kälte. Sobald es richtig dunkel geworden ist, zeigt sich jetzt auch das Himmelszelt mit ungewohnter Klarheit, weshalb dort einige Observatorien ihre Teleskope installiert haben. Am Abend Rückfahrt und Übernachtung in unserer Lodge.

7. Tag: Mittwoch, 20.01.2016 – Tag zur freien Verfügung

Dieser Tag steht für eigene Unternehmungen zur Verfügung. Anbieten würde sich für alle begeisterten Whale Watching Fans eine dritte Ausfahrt oder eine Ganztagestour mit dem Schiff/Katamaran zum Molokini-Krater, einem teils im Meer versunkenen Vulkan, der sich als erstklassiges Schnorchel bzw. Tauchgebiet empfiehlt. Für manch anderen steht Shopping in Pa’ia oder in Kahului an erster Stelle. Übernachtung.

8. Tag: Donnerstag, 21.01.2016 – Abreise

Transfer zum Flughafen und/oder Weiterflug nach Kona/Big Island oder Rückreise nach Deutschland oder Verlängerungstage.

 

Big Island: 21.01. – 31.01.2016

1. Tag: Donnerstag, 21.01.2016 – Anreise

Ankunft am Flughafen von Kona auf Big Island. Weiterfahrt zu unserer wunderbaren Lodge.

2. Tag: Freitag, 22.01.2016 – Ho’okena Beach – Honaunau

Nach dem Frühstück haben wir Zeit die neue Umgebung zu erkunden. Vielleicht kommen Delfine in die Bucht. Wer bisher noch keine Gelegenheit hatte, sich mit dem Schnorchelmaterial und dem Meer vertraut zu machen, kann das jetzt tun. In jedem Fall taucht man gleich in ein farbenfreudiges, natürliches Riesenaquarium ein. Honaunau (2. Heilige Bucht) Am Nachmittag besuchen wir den Pu’u honua Park, der ein malerisch polynesisches Dorf beherbergt und die letzte Ruhestätte von Königen ist, aber auch „Tabubrechern“ als letzte Zuflucht diente. Wenn es die Wetter- und Meeresbedingungen zulassen, können wir auch hier in der zweiten heiligen Bucht wunderbar Schnorcheln und vielleicht Delfine treffen! Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Samstag, 23.01.2016 – Whale Watching Tour 1 – Delfine und Wale

Frühes Aufstehen ist heute angesagt: 05.30 Uhr ist Abfahrt zur ersten Whale Watching Ausfahrt. Im Hafen von Honokohau treffen wir um 07.00 Uhr unseren Käpt’n und Guide für die Tour. Wir halten Ausschau nach den Buckelwalen, die sich hier, aus dem nördlichen Alaska kommend, paaren und ihre Jungen gebären. Schon von Weitem kann man den „Blas“ oder ihre Sprünge sehen. Wenn wir Glück haben, werden wir den 12-18 m großen Riesen vielleicht auch ganz nah begegnen. Einen weiteren Höhepunkt werden wir in einer bestimmten Bucht erleben – Delfinschwimmen. Von ihren nächtlichen Jagdtouren ausruhend, ziehen die Spinner Delfine in dieser Bucht ganz ruhig ihre Kreise, genau richtig, um sich an ihrem wunderschönen Anblick zu erfreuen – mit ihnen zu sein. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Sonntag, 24.01.2016 – Kahuna– Polulu Valley – Hawi

Ein Kahuna (weiser Schamane/Priester) vermittelt uns die Sicht der Welt aus den Augen der alten Hawaiianer. Die Mythen und Weisheiten wurden nur mündlich weitergegeben, so hat sie Kalani von seinem Großvater erfahren. Möglicherweise werden wir das Treffen mit einem Ritual beenden, so dass wir einen kleinen Geschmack von der inneren Tiefe Hawaii’s mitnehmen können. Hawi ist ein kleiner Ort im Norden auf dem Weg zum Pololu-Tal. Der Ausblick bietet einen typisch hawaiianischen Nordküstenanblick: filmreife grüne Steilküste! Hier bietet sich die Möglichkeit einen schmalen, steilen Trail hinunter zum schwarzen Sandstrand (im Winter eher steinig) zu folgen. Auf dem Rückweg über Hawi haben wir etwas Zeit bei einem Kaffee „auszuhängen“, die Geschäfte anzuschauen oder praktische Erledigungen wie Bank/Post hinter uns zu bringen. Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Montag, 25.01.2016 – Vormittag frei – Shopping Kona

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Es besteht die Möglichkeit morgens an einer Yoga und Stretchingstunde teilzunehmen oder am Strand auszuruhen. Am Nachmittag fahren wir zum Shopping nach Kona. Wer noch nicht die richtigen „Mitbringsel“ eingekauft hat, wird bestimmt hier fündig. Ob T-Shirts, Holzschalen, Surfkleidung, Öle, Amulette, Tücher, hier bekommt man alles, was man seinen Lieben mitbringen möchte oder auch für sich selbst schön findet. Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Dienstag, 26.01.2016 – Waipio-Valley – Honoka’a – Mauna Kea

Ganz im Nordosten gelegen gilt das „Tal der Könige“ als Wiege der hawaiianischen Kultur. Vom Aussichtspunkt am Ende des Highway 240 hat man einen imposanten Blick hinunter auf das Tal. Es besteht die Möglichkeit den schönen schwarzen Sandstrand über die angeblich steilste Straße der USA nach unten zu gehen/laufen, um die Surfer in den Wellen zu bestaunen. Nicht weit entfernt liegt das malerische Städtchen Honokaa, Zeit für Kaffee und Geschäfte. Um den Sonnenuntergang erleben zu können fahren wir am Spätnachmittag über die Saddleroad zum Mauna Kea Visitors Centre. Von hier aus, in ca. 3000 m Höhe über den Wolken, hat man einen klaren Blick auf den Sonnenuntergang, die sich ständig verändernden Farben des Himmels und wenn es dunkel wird, auf die Sterne. Unser mitgebrachtes Dinner genießen wir hier in der Nähe des Visitors Centre, von wo aus man auch durch verschiedene Teleskope nach den Sternen greifen kann. Rückfahrt und Übernachtung.

7. Tag: Mittwoch, 27.01.2016 – Whale Watching Tour 2 – Kealakekua (3. Heilige Bucht)

Auch heute geht es wieder ganz früh los. Auf dem Boot erleben wir, wie hinter dem Mauna Loa und den Nebelwolken die Sonne aufgeht und eindrucksvolle Licht- und Schattenspiele veranstaltet. Was bringt die Ausfahrt heute an Überraschungen? Welchen Meeressäugern dürfen wir begegnen? Am Nachmittag fahren wir zu der Bucht, wo das Capt’n Cook Denkmal steht. Auch hier ruhen sich die Spinner-Delfine manchmal tagsüber aus. Oberhalb der Bucht lädt das gleichnamige Städtchen zum „Shoppen“ in Surfshops ein. Abendessen und Übernachtung.

8. Tag: Donnerstag, 28.01.2016 – Holualoa

Der Morgen steht zur freien Verfügung, die Seele baumeln lassen, das Erlebte verdauen, am Strand in der Sonne liegen oder bei einer Stretching/Yoga Session sich noch einmal ausdehnen. Am Nachmittag fahren wir nach Holualoa, einem sehenswerten Städtchen mit orginellen Shops und einem Aussichtspunkt von einem bestimmten „Örtchen“ eines historischen Hotels. Abendessen und Übernachtung.

9.Tag: Freitag, 29.01.2016 – Black Sand Beach – Volcanoes National Park

Nach dem Frühstück fahren wir über den Punalu’u Black Sand Beach, wo sich die Grünen Seeschildkröten zum Ausruhen versammeln, Richtung Südosten der Insel zum Volcanoes National Park mit dem dampfenden Halema’uma’u Krater. Dieser wachsende Lavasee, der im großen Kileauea Krater aktiv ist, lässt sich vom naheliegenden „Jagger-Museum“ beobachten. Aus dem Auto heraus kann man auf der Fahrt zum Krater schon einige Aktivitäten wie die „Steam Vents“, heiße Dampfventile oder (die stinkenden und auch giftigen) Dämpfe der Schwefelhügel aus sicherer Entfernung sehen. Sehr eindrücklich ist auch eine ca. 2 stündige Rundwanderung, ausgehend vom Visitors Centre durch den Urwald, mit den wohl größten Baumfarnen der nördlichen Hemisphäre, hinunter zum Kilauea Iki Krater. Auch hier unten auf dem erkaltenden Lavasee gibt es noch einige Dampfventile zu sehen, ehe wir wieder hoch auf den Rundwanderweg zurück zum Ausgangspunkt gehen. Wer noch nicht genug hat, kann sich noch die nahegelegene „Thurston Lava Tube“ anschauen. Die mitten im Urwald liegende Lavaröhre entstand durch einen an der Oberfläche erkalteten Lavastrom. Nach dem Sonnenuntergang lohnt sich nochmal eine Fahrt zum jetzt eindrücklich rotglühenden Lavasee des Halema’uma’u. Nach dem Abendessen Rückfahrt und Übernachtung.

10.Tag: Samstag, 30.01.2016 – Freier Tag

Zum Schluss noch einmal ein Tag zur freien Gestaltung, Shopping, Strand, Schnorcheln und mit Delfinen schwimmen, Ausruhen Abendessen und Übernachtung

11.Tag: Sonntag, 31.01.2016

Rückflug oder Liquid Love – Verlängerungstage. Transfer zum Flughafen und Rückreise nach Deutschland oder Transfer in den Südosten Big Islands für Reisebaustein „Lava und Wasser – Liquid Love“ Bezug unserer schönen Unterkunft und gemeinsames Abendessen.

Reisebaustein „Lava und Wasser – Liquid Love“ Südosten Big Islands

1. Tag: Montag, 01.02.2016 – Pahoa – Liquid Love Session

Nach dem Frühstück erkunden wir die nähere Umgebung, genießen das Grün und die riesigen Bäume – Wer mag kann einen langen Spaziergang auf erkalteter Lava machen und dabei Buckelwale sichten oder zum Strand hinab steigen und ein erfrischendes Bad nehmen, vielleicht sind Delfine in der Bucht. Vielleicht planen wir auch spontan einen Besuch der Hot Pools ein, die nur ca. 10 Minuten mit dem Auto entfernt sind – der Weg führt entlang einer wunderschönen grünen Straße. Mittagessen. Am späteren Nachmittag steigen wir das erste Mal in den Warmwasserpool, gleich neben unserer Unterkunft. Hier verbringen wir ca. 2h – lassen uns treiben, lassen die Welt Welt sein, tauchen ein in den warmen Genuß von Liquid Love und schwebender Leichtigkeit. Abendessen und Übernachtung.

2. Tag: Dienstag, 02. 02.2.016 – Akaka Falls und Hilo – Liquid Love Session

Nach einem frühen Frühstück brechen wir auf um die wunderschönen Akaka Falls zu bestaunen, wir wollen früh vor Ort sein, bevor zu viele Busse dorthin kommen. Bestechend ist die üppige Vegetation drumherum. Eine absolute Augenweide. Auf dem Rückweg halten wir in Hilo – die Hauptstadt der Großen Insel. Hilo ist mehr „local“, hier leben viele Einheimische und weniger Zugereiste und Touristen. Mit etwas Glück können wir vielleicht den schneebedeckten Mauna Kea von hier aus sehen. In Hilo ist Zeit zum Bummeln, in kultigen Cafes zu Kaffee oder Smoothies zu trinken etc. Nach unserer Rückkehr gibt es ein Mittagessen und nach der „Siesta „steigen wir noch einmal in den Warmwasserpool und kommen wieder ganz bei uns an, lassen uns treiben und integrieren die Erlebnisse des Tages. Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Mittwoch, 03.02.2016 – Liquid Love Session – Hawaiianische Kumu

Am späteren Vormittag treffen wie uns noch einmal im Warmwasserpool zu einer weiteren Liquid Love Sitzung. Mittagessen. Der Tag endet mit einem besonderen Highlight: Eine hawaiianische Kumu (Lehrerin) entführt uns in die hawaiianischen Welten, Weisheiten und Mythen dieses tief mit der Natur verwurzelten Seefahrervolkes. Mit ihr tauchen wir auch tief ein und erfahren, was es mit Hoʻoponopono auf sich hat und auf welcher Frequenz das Aloha unsere Herzen berührt. Abendessen und Übernachtung

4. Tag: Donnerstag, 04.01.2016 – Rückflug oder Verlängerungstage

Transfer zum Flughafen Hilo und Rückreise nach Deutschland oder Verlängerungstage, die wir gerne für Sie organisieren.

 

Hinweis: Diese drei Reisen sind als Bausteinreisen gedacht. Unserer Philosophie entsprechend empfehlen wir den Aufenthalt von mindestens 14 Nächten zzgl. Flug. Unserer Erfahrung nach ist ein Aufenthalt von 17 – 25 Nächten perfekt.

Preise

07.01. – 14.01.2016 Kauai
14.01. – 21.01.2016 Maui
21.01. – 31.01.2016 Big Island
31.01. – 04.02.2016 Südosten Big Islands – Lava und Liquid Love

Kauai € 1.499,-
Maui € 1.699,-
Big Island I € 2.799,-
Big Island II € 899,-

Einzelzimmerzuschläge: Kauai € 390,-, Maui € 690,-, Big Island € 490,-, 31.01. – 04.02. € 190,

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen pro Reise (max. 12 Personen)

Flugbuchung

Gerne nehmen wir für Sie die Flugbuchung vor. Wir recherchieren für Sie Flugmöglichkeiten ab Österreich, Deutschland, der Schweiz, oder von wo immer Sie abfliegen möchten. Die Preise werden zum aktuellen Internet-Tarif zuzüglich einer Servicegebühr angeboten. Die Flugpreise können sich mehrmals täglich ändern und richten sich nach Angebot & Nachfrage sowie den Ferienzeiten.

Für eine umweltfreundlichere Anreise prüfen wir auf Wunsch auch gerne die Bahnanreise zu Ihrem Flughafen (Rail & Fly). Die CO2 Emissionen Ihres Fluges können via atmosfair kompensiert werden - Indigourlaub übernimmt 50% Ihrer Kompensation.

Alles aus einer Hand: Nutzen Sie unser Service der Flugbuchung & genießen Sie voll und ganz die Vorfreude auf Ihren Urlaub!

Transfer

Der Transfer ist im Reisepreis inkludiert.

Kauai

Die Anreise erfolgt zum Flughafen von Lihue auf Kaua’i. Von hier erfolgt der Transfer zur Lodge an der Nordostküste.

Maui

Die Anreise erfolgt zum Flughafen Kahului auf Maui, von hier erfolgt der Transfer in die Lodge.

Big Island

Die Anreise erfolgt zum Flughafen Kona auf Big Island, von hier erfolgt der Transfer in die Lodge.

ANFRAGE | BUCHEN


Anfrage Buchen

Ihre Anfrage ist unverbindlich! Sie bekommen von uns ein auf Ihre Anfrage abgestimmtes Angebot.

Ihre Anfrage für:

Anrede*:
Vorname*:
Nachname*:
Geburtsdatum:
Meine Frage*:
Straße:
PLZ:
Stadt:
Land:
Email*:
Telefon:

 
* = Pflichtfeld
Honeypot:
Ihre Buchung für:

Reisezeitraum*:

1. Reisender


Anrede*:
Vorname*:
Nachname*:
Geburtsdatum*:
Email*:
Telefon*:
Straße*:
PLZ*:
Stadt*:
Land*:

2. Reisender (optional)


Anrede:
Vorname:
Nachname:
Geburtsdatum:
Email:
Telefon:
Straße:
PLZ:
Stadt:
Land:
Getrennte Rechnungen:
Ja Nein

Unterkunft:
Zimmerkategorie:

Reiseversicherung (Informationen zur Reiseversicherung)

Ja, ich möchte die Reiseversicherung buchen
Nein, ich möchte keine Reiseversicherung buchen


Flug

Bitte beachten Sie, dass Sie Flüge erst buchen, nachdem Sie die Programmbestätigung von uns erhalten haben.
Bitte um Flugangebot. Abflughafen
Ich buche meinen Flug selbst
Bitte Flugnummer, Fluglinie, Flughafen, Ankunftszeit, Abflugzeit angeben.

Wie sind Sie auf Indigourlaub aufmerksam geworden?

 
Ich bin bereits Kunde
 
Empfehlung
 
Programmleiter
 
Zeitung/Zeitschrift
 
Internet
 
Messe
 
Sonstiges


Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?:



* = Pflichtfeld
 
Honeypot:

Indigourlaub entdecken


Reisethema

Natur, Aktiv, Wandern

Urlaubsort

Hawaii - Kaua‘i, Maui und Big Island

Reisetermine


Inkludierte Leistungen

Kaua‘i

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in der Lodge
  • 4 Ausflüge an Land
  • Transfer vom/zum Flughafen (am Tag des Beginns/Ende der Reise)
  • Vorträge zu Delfinen und Walen
  • Einführung ins Schnorcheln
  • Optionales Trailrunning, Joggingrunden, Yoga und Stretching
  • Deutsche Reiseorganisation und –leitung

Maui

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • 2 Whale Watching Touren
  • 3 Ausflüge an Land
  • Transfer vom/zum Flughafen (am Tag des Beginns/Ende der Reise)
  • Vorträge zu Delfinen und Walen
  • Einführung ins Schnorcheln
  • Optionales Trailrunning, Joggingrunden, Yoga und Stretching
  • Deutsche Reiseorganisation und –leitung

Big Island

  • 10 Nächte im Doppelzimmer
  • 9 Tage Vollpension (vegetarisch)
  • 2 Whale Watching Touren (Schwimmen mit Delfinen, wenn Situation passend)
  • 4 Ausflüge an Land
  • Transfer vom/zum Flughafen (am Tag des Beginns/Ende der Reise)
  • Vorträge zu Delfinen und Walen
  • Einführung ins Schnorcheln
  • Optionales Trailrunning, Joggingrunden, Yoga und Stretching
  • Deutsche Reiseorganisation und –leitung

Big Island II

  • 4 Nächte im Doppelzimmer
  • 3 Tage Vollpension (vegetarisch)
  • 3 Gruppensessions im Warmwasserpool – Aqua Wellness
  • Ausflug zu den Akaka Falls und Hilo
  • Begegnung mit einer hawaiianischen Lehrerin
  • Transfer zum Flughafen von Hilo (gegen Aufpreis auch nach Kona)
  • Optionales Trailrunning, Joggingrunden, Yoga und Stretching
  • Deutsche Reiseorganisation und –leitung

Nicht im Preis enthalten

  • Gebühren für Reisegepäck
  • Fakultative Ausflüge
  • Internationaler Hin/Rückflug
  • Inlandsflug bei Buchung von 2 – 3 Inseln
  • Verpflegung auf Maui und Kauai

 

Unser Bekenntnis zu
Nachhaltigkeit im Tourismus.

rotate