Unsere größte Angst ist nicht - Indigo Urlaub
 - Geschichten und Gedanken - Geschichten und GedankenVeröffentlicht am 15.01.2016

Unsere größte Angst ist nicht

Unsere größte Angst ist nicht,
unzulänglich zu sein.
Unsere größte Angst ist,
grenzenlos mächtig zu sein.
Unser Licht,
nicht unsere Dunkelheit,
ängstigt uns am meisten.

Wir fragen uns:
Wer bin ich denn,
dass ich so brillant sein soll?
Aber wer bist du,
es nicht zu sein?

Du bist ein Kind Gottes.
Es dient der Welt nicht,
wenn du dich klein machst.
Sich klein zu machen,
nur damit sich andere um dich herum nicht unsicher fühlen,
hat nichts Erleuchtetes.

Wir wurden geboren,
um die Herrlichkeit Gottes,
der in uns ist,
zu manifestieren.

Er ist nicht nur in einigen von uns,
er ist in jedem einzelnen.
Und wenn wir unser Licht scheinen lassen,
geben wir damit unbewußt anderen die Erlaubnis,
es auch zu tun.
Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
befreit unsere Gegenwart automatisch die anderen.


Dieser Text von Marianne Williamson wurde von Nelson Mandela anläßlich seiner Antrittsrede zum ersten schwarzen Präsidentens Afrikas 1994 gelesen.

Text: Sonja Miko

Sonja ist Gründerin und Geschäftsführerin von Indigourlaub. Ihr Herzensanliegen ist es, Reisen mit besonderen Inhalten wie Yoga, Meditation, Ayurveda u.v.m anzubieten und ein Bewußtsein für Nachhaltigkeit im Tourismus zu schaffen. Fairness und Respekt in allen Geschäftsbeziehungen sowie Wertschätzung Kunden und Partnern gegenüber sind dabei oberste Maxime.

rotate