Packliste für die Yogareise

Ihr erster Yogaurlaub steht kurz bevor? Die Reise beginnt zuhause. Vor dem Koffer. Oder doch lieber dem Backpacker-Rucksack? Und wohin packe ich eigentlich meine Yogamatte? Wir verraten Ihnen, was Sie für Ihre Auszeit mit Yoga, Meditation und Co. benötigen und was Sie getrost zuhause lassen können.

Packliste für die Yogareise

Was kommt mit ins Retreat?

Einfach sein, im Moment. Leicht und achtsam. Freiheit im Kopf und Sonne auf der Haut. Om. Damit das Glücksgefühl bereits zuhause beginnt, ist eine Checkliste gut. Loslassen beginnt beim Packen.

Koffer oder Rucksack?

Für manche ist es eine Grundsatzentscheidung, ob sie mit Koffer oder einem Backpack reisen. Zugegeben, ein Backpacker-Rucksack besitzt etwas Verwegenes. Er erzählt von Abenteuern, Nächten unter dem Sternenhimmel, Tagen auf Wanderschaft. Ein bisschen Hippie-Chic. Doch ein Rollkoffer oder ein Handgepäck-Trolley sind vor allem auf Bahnhöfen und Flughäfen ein wendiger Begleiter.

Überlegen Sie, ob Sie während Ihrer Reise viel mit Ihrem gesamten Gepäck unterwegs sein werden und wie die Anreise aussieht. Reisen Sie mit Bahn, Bus oder Flugzeug zum Urlaubsort, ist ein Koffer mit praktischen Rollen die Wahl. Wenn Sie während Ihrer Reise viel mit dem gesamten Gepäck und womöglich auch zu Fuß unterwegs sind, ist ein Rucksack ideal. Lassen Sie sich beim Kauf beraten, damit Ihr Rucksack auf Ihre Körpergröße abgestimmt ist und gut sitzt.


Yoginis und Yogis reisen leicht

Die Versuchung ist groß, mit Aussicht auf Monate in lange Hosen und Wollpullis zuhause, sämtliche Lieblings-Shorts und Sommerkleider einzupacken. Und zur Sicherheit noch ein drittes Paar Zehentrenner. Unser Tipp: Packen Sie in Outfits. So haben Sie nur mit, was Sie wirklich anziehen werden und können kombinieren. Für eine Woche Yoga reichen zwei Yogahosen oder -leggins und vier bis sechs – je nachdem, ob Sie leicht ins Schwitzen geraten – leichte Yoga-Shirts, am besten aus Bio-Baumwolle und für Yoginis zwei Sport-BH. 

Informieren Sie sich vorab über die Wetterbedingungen an Ihrem Urlaubsort. Bei unseren Reisen finden Sie auch immer eine Klimatabelle in der Übersicht. Führt Sie Ihr Yoga-Trip in den hohen Norden oder in südlichere Gefilde? Wird es heiß, empfehlen wir eine lange Yogahose und eine kürzere, luftigere. Bei der Morgenpraxis kann es anfangs noch etwas kühl sein, auch wenn die Temperaturen während des Tages hoch hinaus wollen. Und auch die Insekten haben es nicht so einfach, wenn Ihre Haut bedeckt ist. 

Die Yogamatte ist unser liebster Begleiter. Doch sie braucht Platz und kann auch ins Gewicht fallen. Am besten Sie erkundigen sich, ob Sie im Retreat eine Matte ausleihen können. In unseren Häusern, im Mountain Retreat Center und auf der Son Manera Retreat Finca, stehen ausreichend Yogamatten zur Verfügung. So kann Ihre Lieblingsmatte zuhause bleiben.

Das darf mit in die einwöchigen Yoga-Ferien:

  • Yogamatte, falls Sie im Retreat keine ausleihen können
  • 2 Yogahosen – eine lang und eine kurz, bequem und am liebsten in Bioqualität
  • 4-6 Yoga-Shirts – es muss nicht immer ein Funktionsshirt sein, manchmal sind die einfachen, kurzärmeligen Baumwoll-T-Shirts und Tank-Tops die beste Wahl und vor allem nehmen Sie Gerüche nicht so schnell an und können auch unkompliziert ausgewaschen werden
  • 2 Sport-BH
  • Socken für das feste Schuhwerk oder für die Entspannung in Shavasana (wenn es heiß wird, reichen 1-2 Paar, ansonsten für jeden Tag ein Paar)
  • genügend Unterwäsche
  • Schlafanzug / Pyjama
  • 2 Bikini bzw. Badehosen z.B. für Yogastunden am Strand oder SUP-Yoga
  • 2 Outfits für den Abend, die nicht nach Yoga aussehen
  • 1-2 Outfits für Ausflüge während des Tages (z.B. ein Strand-Outfit und ein Wander- oder Sightseeing-Outfit)
  • 1 Weste, Pulli oder Hoody für laue Abende – entscheiden Sie sich für das, das sich am besten mit den anderen Outfits kombinieren lässt
  • 1 Regenjacke falls die Wetterbedingungen danach verlangen
  • 1 Kopfbedeckung
  • 1 An- und Abreise-Outfit (bequem und nicht zu kühl – denken Sie an die Klimaanlage)
  • 1 Paar bequeme Sandalen oder Zehentrenner, um vom Zimmer zur Yogaklasse zu spazieren
  • 1 Paar wasserfeste Flipflops für den Strand, Pool, See oder SPA
  • 1 Paar feste Schuhe für Ausflüge und Wandungen oder Espadrilles
  • Sonnenbrille
  • Mala für die Meditation und 108 Mantren :)

Weitere Must-haves für ein entspanntes Retreat:

  • 1 großes Tuch, das Sie für die Meditation, für Shavasana oder auch am Strand als Sarong nutzen können
  • Reisehandtuch (ist federleicht und trocknet schnell)
  • Trinkflasche – eine wiederbefüllbare Wasserflasche begleitet zur Yogapraxis, Ausflügen und aufs Zimmer und spart Plastik; auf sie wollen wir nicht verzichten
  • Jausenbox für Nüsse und Obst – eine nachhaltige Variante für den kleinen Hunger zwischendurch
  • Notizheft als Reisetagebuch, Bucket-List (Yogareisen sind inspirierend) und um die neue Lieblings-Asana zu notieren
  • Rucksack für Tagesausflüge
  • Buch oder eBook Reader
  • 1-2 dünne Stofftaschen – eine falls Sie einkaufen gehen möchte und eine für die Schmutzwäsche

Und diese Dinge dürfen auch auf keinen Fall fehlen:

  • Reisedokumente wie Reisepass, e-card bzw. Versicherungskarte, Flugtickets bzw. Fahrkarten und eventuell Führerschein
  • Bargeld und EC-/Bankomat-Karte bzw. Kreditkarte
  • Smartphone & Kamera
  • Ladegeräte für Smartphone, Kamera und Co. und eventuell eine Powerbank
  • Steckdosen-Adapter (erkundigen Sie sich, ob Sie im Urlaubsland einen benötigen)
  • Stifte (Kugelschreiber oder Bleistift und eventuell ein Textmarker)
  • Insektenschutz, aber bitte einen der gut zur Haut und Umwelt ist
  • Sonnencreme
  • Toilette-Artikel (Zahnbürste, Zahnpasta, 1 Seife oder seifenfreies Waschstück in einer Seifenbox, Gesicht- und Körpercreme, Shampoo, Deo, Kamm oder Bürste, Wattestäbchen, Haarbänder, Manikürset, Rasierer und was Sie sonst noch benötigen)
  • kleine Reiseapotheke & Hygiene-Artikel wie (Blasen-)Pflaster, Gel gegen Juckreiz und Insektenstiche, Schmerzmittel, Desinfektionsgel, Feuchttücher, Oropax und eventuell Waschpaste oder Handwaschmittel, um Kleidungsstücke auszuwaschen

Ist erst einmal alles Wichtige eingepackt, hätten doch auch noch ein zweites oder drittes Sommerkleid, die coolen Shorts und die schicken Sandalen Platz. Die Yogini und der Yogi üben sich in Balance und Purismus. Unnötigen Ballast lassen wir zuhause. Und es darf natürlich sein – wir verzichten auf Wimperntusche und Make-up, denn Yoga und Meditation lassen uns strahlen.

 

Wir wünschen Ihnen einen entspannten Urlaub. Für Inspiration sorgt unser neuer Indigourlaub Katalog 2020.

rotate