Bretagne – Inselauszeit am Ende der Welt

Reisethema

Coaching , Natur, Aktiv, Wandern

Urlaubsort

Frankreich - Bretagne

Sie sehnen sich nach einer Veränderung? Nach einer Neuausrichtung? Sie möchten Ihre Träume und Visionen neu erkunden und verankern? Dann begleiten Sie uns in die wilde Sanftheit von Ouessant, der Insel am Ende der Welt … oder an deren Anfang? Das Bretonische lässt beides zu. Erkunden Sie Ihre Träume und Visionen in der wilden Sanftheit von Ouessant. Ein (wieder) Entdecken des Selbst mit allen Tiefen und Unebenheiten, die wir uns im Alltag so oft versagen, und die uns doch zu uns machen, zu unverwechselbaren Persönlichkeiten mit allen Stärken und Schwächen. Eine märchenhafte Auszeit für die Seele mit viel Raum und Zeit für sich, einfühlsam und professionell begleitet.

  • Erkunden Sie Ihre Träume und Visionen in der wilden Sanftheit von Ouessant 
  • 5 Leuchttürme (Führung)
  • Cromlec'h: jungsteinzeitlicher Steinkreis und Kraftort
  • Pointe de Pern: der wilde westlichste Punkt Frankreichs
  • federnder Heideboden, windumtoste Buchten, bizarre Felsformationen, das ewig wogende Meer
     

Reiseüberblick

Und so lassen wir uns in dieser Woche ein auf den Kreis und Kreisläufe. Wir erforschen den keltischen Jahreskreis, authentisch und kraftvoll in seiner Symbolik, indem wir Ouessant gemäß der vier Himmelsrichtungen erwandern. Die Märchen und Legenden der Insel begleiten uns dabei. 
Eine märchenhafte Auszeit für die Seele mit viel Raum und Zeit für sich, einfühlsam und professionell begleitet.

Diese Reise beinhaltet eine tiefergehende und freiere Gestaltung als die vorhergehende Woche in Brocéliande und kann damit wunderbar als Vertiefung im Anschluss gebucht werden. Aber auch einzeln gebucht wird die wilde Windsbraut ganz sanft und sacht unsere ganz persönlichen Schätze offenlegen.

Brocéliande und Ouessant - zwei sehr eigenwillige Regionen der Bretagne mit ihren ganz eigenen märchenhaften Charakteren und Geschichten, in denen wir uns wieder (neu) entdecken können. Ganz nebenbei lernen wir auch einiges über Kultur und Traditionen der Bretagne.

Die Reise enthält Coachingelemente aus dem Bereich Naturcoaching.

ab € 1.198,-

Nächste Termine:

Sonntag , 15.09.2019 - Samstag , 21.09.2019

Programmleiter

Stroux Ursula

mehr erfahren

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne

Schreiben Sie uns! +43 (0) 732 27 28 10 +49 (0) 8621 90 241 40

Zusatzinfos

Inkludierte Leistungen

  • 6 Übernachtungen im Doppelzimmer (2 Bäder für 3 Zimmer)
  • 6 x Frühstück, 6 x Lunchpaket, 4 x Abendessen
  • Fährüberfahrten
  • Transfer vor Ort mit Fahrrädern
  • qualifizierte deutschsprachige Reiseleitung
  • Programm wie beschrieben (Programmdetails)
     

Programmdetails

Programmablauf:

Individuelle Anreise nach Brest oder Übergang von der "Waldfee" zur „Windsbraut“: 
Für ein entspanntes Wochenende in Brest geben wir Ihnen eine Auswahl von Hotels. Je nach Anreisetag können Sie von dort aus am Samstag zu einer Shoppingtour aufbrechen oder das berühmte Aquarium Océanopolis besuchen. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit dem Zug in einer halben Stunde in das mittelalterliche Morlaix zu fahren, um dort die Leichtigkeit des Seins zu genießen: über den Markt schlendern, sich vielfältige Spezialitäten auf der Zunge zergehen lassen, in den kleinen Läden Kunsthandwerk begutachten oder vom Viadukt die Welt von oben betrachten. Da Ursula mit den Gästen der „Waldfee“ auch in Brest ist, treffen Sie sich abends alle zusammen zum Essen und fahren am Sonntagmorgen gemeinsam weiter zur „Windsbraut“ nach Ouessant.

Sonntag: Anreise und Ankommen – Das Lichterspiel der Leuchttürme
Wir kommen gemeinsam mit der Fähre gegen elf Uhr auf Ouessant an und beziehen unsere Unterkunft am Hauptort Lampaul. Nachmittags schlendern wir zusammen ein wenig durch den Ort. Abends, kurz bevor die fünf Leuchttürme der Insel ihr Lichterspiel im Himmel beginnen, treffen wir uns am Creac'h mit Ondine Morin, Erzählerin und Fischerin, die uns in die geheimnisvolle Sprache der steinernen Gesellen auf märchenhafte Weise einweiht.

Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag: Wanderungen in alle vier Ecken der „Krabbenschere“ 
Ouessant hat mit ein wenig Fantasie die Form einer Krabbenschere mit vier Spitzen. Wir widmen uns jeweils einer Spitze und einer Himmelsrichtung mit ihren Themen: 
Penn Ar Lan mit dem Cromlec'h (Steinkreis) im Osten (Frühling): Inspiration und Aufbruch. Welche Projekte und Themen warten darauf, in den jungen Tag gegeben zu werden? 
Penn Ar Roc'h und Porz Goret im Süden (Sommer): Spiel, Fülle und Leichtigkeit. Wie viel ist davon in meinem Leben? Erlaube ich mir, das Leben einfach zuzulassen und mich einzulassen? 
Die wilde Pointe de Pern im Westen (Herbst): Ernten und Entscheidungen treffen. Was hat gefruchtet, was ernte ich und was lasse ich los? Welche Entscheidungen sind notwendig, um mich weiterzuentwickeln? 
Cardoran sowie der Stiff im Norden (Winter): Gemeinschaft und Verantwortung. Nehme ich meinen Platz in der Gemeinschaft ein? Übernehme ich die Verantwortung für mich und andere? Was brauche ich dafür?

An jedem Tag begleitet Ursula die Gruppe zu einem bestimmten Ort mit inspirierenden Märchen und Geschichten, gibt Impulse mit auf den Weg, den jeder für sich im Anschluss selbst geht. 
Die Insel eignet sich hervorragend für die Erkundung des eigenen Weges: kleine Pfade, breite Wege, entlang der Klippen oder lieber durch grüne Wiesen und federnde Heidelandschaft – eine Vielfalt an Möglichkeiten und gleichzeitig klare Wegmarker, so dass man sich nicht verlaufen kann. 
So können Sie sich ganz auf die Landschaft und ihren ureigenen Weg einlassen. Im intuitiven Erspüren dieses Weges, den Begegnungen und der Spiegelung in der Landschaft liegen Ihre ganz persönlichen Antworten.
 
Freitag: Zeit haben – sich Zeit lassen
Am letzten Tag können Sie die Seele baumeln lassen und in aller Ruhe Ihre Lieblingsorte noch einmal besuchen. Als Abschluss dieser nährenden Inselwoche lassen wir uns in einem Restaurant verwöhnen.

Samstag: Abschied nehmen
Am Morgen setzen wir mit der Fähre über ans Festland und fahren gemeinsam bis Brest. Hier trennen sich unsere Wege. Vielleicht möchten Sie ja Ihre Zugfahrt noch unterbrechen und Paris, der Stadt der Liebe, der Kultur und des Savoir Vivre einen Besuch abstatten?
Unsere Rundwanderungen sind zirka 10 Kilometer lang, können aber individuell verkürzt oder auch verlängert werden. Die Insel hat knapp 16 km² und bietet auf einer Länge von 8 km und einer Breite von 4 km eine Vielfalt von Wanderwegen – es sind 45 km für die gesamte Runde um die Insel. Dabei werden wir zwischen vier und fünf Stunden unterwegs sein, je nachdem, wie Sie Ihre persönliche Strecke gestalten, inklusive Zwischenstopps für Geschichten, Reflexionen, Picknick … Feste Schuhe sowie wetterfeste Kleidung sind Bedingung!
Bedingt durch veränderte Weg- und Wetterverhältnisse kann es vor Ort zu spontanen Programmänderungen kommen.
 

Urlaubsort

Sind sie bereit, bis zum Landesende zu gehen? Also dann, Kurs auf das Archipel von Ouessant! In diesem äußersten Westen des französischen Festlands erhält Ihr Aufenthalt eine einzigartige und belebende Note. Dieses Inselband scheint irreal, wie aufgehängt zwischen Himmel und Erde, umrahmt von Gischt. Fast eine initiatische Erfahrung! 
Ouessant ist eine französiche Insel und eine Gemeinde mit ca. 842 Einwohnern vor der bretonischen Küste im Atlantik. Sie ist die westlichste Siedlung Frankreichs (ausgenommen Überseegebiete). Die Insel gehört zur Region Bretagne, zum Département Finistère, zum Arrondissement Brest und zum Kanton Saint-Renan.

Wir wohnen direkt am Rande des malerischen Dorfes Lampaul: Ty Grenig. Wir machen es uns gemütlich in den modernen, geräumigen Häusern, die, umgeben von 800qm Garten, jeweils über eine eigene, möblierte Terrasse und ein Wohn-/Esszimmer verfügen

Programmleitung

Stroux Ursula

Ursula Stroux ist Kulturwissenschaftlerin, Wildnispädagogin und Natur-Coach, Erzählerin und seit über 25 Jahren Bretagne-Reisende. Sie verbindet in ihrer „Seelenheimat“ Bretagne auf einzigartige Weise Märchen und Legenden mit einem tieferen Sein in der umgebenden Natur, um Wege zu ebnen und Zugänge zu öffnen – im Außen wie im Innen, für den Geist wie für die Seele, und auch der Bauch darf genießen. 
„Morgane le Fay hatte mich nach dem Abitur in die Bretagne verführt und seither nicht mehr losgelassen. Gerne teile ich mit meinen Gästen meine Begeisterung für die keltische Sagenwelt und ihre tiefgründige Weisheit, führe sie in die Geborgenheit der Wälder und wilde Schönheit der bretonischen Landschaft, die uns wieder zu unserer Ganzheitlichkeit zurückführt."
 

Preise

€ 1.198,- pro Person im Doppelzimmer
Einzelzimmer Zuschlag: € 180,-

Anreise

Anreise:
Die „Waldfeen“ (von der Woche in Brocéliande) verbringen den Samstag gemeinsam in Brest, um zu einer Shoppingtour aufzubrechen oder das berühmte Aquarium Oceanopolis zu besuchen. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit dem Zug in einer halben Stunde in das mittelalterliche Morlaix zu fahren, um dort die Leichtigkeit des Seins zu genießen: über den Markt schlendern, sich vielfältige Spezialitäten auf der Zunge zergehen lassen, in den kleinen Läden Kunsthandwerk begutachten oder vom Viadukt die Welt von oben betrachten. 
Gerne können Sie bereits am Freitagabend zur Gruppe hinzukommen oder aber Sie reisen am Samstag an, um dann am Sonntagmorgen mit der Fähre auf die Insel überzusetzen.

Mit dem Auto
Sie fahren erst einmal bis Brest. Weitere Infos bekommen Sie mit Ihren Reiseunterlagen.
Fahrgemeinschaften: sind eine großartige Möglichkeit, Fahrt und Kosten angenehm zu verkürzen. Wenn Sie daran Interesse haben, geben Sie uns Bescheid. Wir vermitteln gerne unter den Mitreisenden.

Mit dem Zug 
Es lohnt sich, bei der Bahn das Frankreich Spezial ab der nächsten Großstadt zu buchen. Den zweiten Teil bzw. vielleicht sogar beide, können Sie über OUI SNCF buchen (deutsche Version). 
Die Anreise per Bahn ist nicht so kompliziert, wie es scheint.
Über Paris Gare du Nord oder Gare de l'Est (von oder über Deutschland)
Sie fahren über Paris Gare du Nord bzw. Gare de l'Est, wechseln dort mit der Metro den Bahnhof zum Gare Montparnasse (Linie 4, Richtung Porte d'Orleans/Montrouge bis Montparnasse Bienvenue; planen Sie bitte eine Stunde ein!).
Über Straßbourg direkt nach Rennes: 07.59 Uhr in Straßbourg und 12:17 Uhr in Rennes – direkter geht es nicht! Sie können eine Nacht in Straßbourg verbringen, echten Flammkuchen essen und morgens bequem in den TGV einsteigen. 
Von Hamburg gibt es übrigens einen Nachtzug nach Zürich, der in Offenburg Halt macht (05.45 Uhr) und von dort nehmen Sie nach einem Kaffee den Zug Richtung Straßbourg (06:32 Uhr) und haben noch einmal auf einen Kaffee und ein echtes französisches Croissant eine knappe Stunde Zeit bevor Sie in den TGV nach Rennes steigen. C'est génial!


Mit dem Flugzeug
Flug bis Brest, meist über Paris. Bitte beachten Sie bei der Buchung eventuelle Flughafenwechsel! 
Gerne nehmen wir für Sie die Flugbuchung vor. Wir recherchieren für Sie Flugmöglichkeiten ab Österreich, Deutschland, der Schweiz, oder von wo immer Sie abfliegen möchten. Die Preise werden zum aktuellen Internet-Tarif zuzüglich einer Servicegebühr angeboten. Die Flugpreise können sich mehrmals täglich ändern und richten sich nach Angebot & Nachfrage sowie den Ferienzeiten.
Für eine umweltfreundlichere Anreise prüfen wir auf Wunsch auch gerne die Bahnanreise zu Ihrem Flughafen (Rail & Fly). Die CO2 Emissionen Ihres Fluges können via atmosfair kompensiert werden - Indigourlaub übernimmt 50% Ihrer Kompensation.
Alles aus einer Hand: Nutzen Sie unser Service der Flugbuchung & genießen Sie voll und ganz die Vorfreude auf Ihren Urlaub!
Weiterfahrt nach Ouessant
Am nächsten Morgen gehen Busse zur Fähre. 
Ihr Ticket für die Fähre reservieren wir für Sie. Wir holen die Tickets dann vor Ort gemeinsam ab. Auf der Insel fahren wir mit dem Taxi ca. 6 Minuten zu unserer wunderbaren Unterkunft im Hauptort Lampaul.

Die Rückfahrt
Am 21.09.2019 brechen wir wieder mit der ersten Fähre gegen Mittag auf. Damit erreichen wir den Bus in Le Conquet und sind um 14:00 in Brest am Bahnhof. 
Übernachten Sie doch eine Nacht in Paris, schlürfen einen Grand Crème in Montmartre, flanieren über die Champs Élysées, besuchen Notre Dame (und den kleinen Buchladen „Shakespeare & Company“ schräg gegenüber) oder besuchen eine Kunstausstellung. Und fahren dann am Sonntag völlig entspannt weiter.
 

Transfer

Die Transferkosten vor Ort sind im Preis nicht inkludiert. 

Anfrage | Buchen


Anfrage Buchen

Ihre Anfrage ist unverbindlich! Sie bekommen von uns ein auf Ihre Anfrage abgestimmtes Angebot.



Ihre Anfrage für:

Bretagne – Inselauszeit am Ende der Welt

Anrede*
Vorname *
Vorname*
Nachname *
Nachname*
Geburtsdatum
Geburtsdatum:
Email *
Email*
Straße
Straße
PLZ
PLZ
Stadt
Stadt
Land
Land
Telefon
Telefon

Meine Frage *
Meine Frage*
* = Pflichtfeld
Honeypot

Ihre Buchung für:

Bretagne – Inselauszeit am Ende der Welt

Reisezeitraum*:

1. Reisender


Anrede*:
Vorname *
Vorname*:
Nachname *
Nachname*:
Geburtsdatum *
Geburtsdatum*:
Email *
Email*:
Telefon *
Telefon*:
Straße *
Straße*:
PLZ *
PLZ*:
Stadt *
Stadt*:
Land *
Land*:

2. Reisender (optional)


Anrede:
Vorname *
Vorname:
Nachname *
Nachname:
Geburtsdatum *
Geburtsdatum:
Email *
Email:
Telefon *
Telefon:
Straße *
Straße:
PLZ *
PLZ:
Stadt *
Stadt:
Land *
Land:

Getrennte Rechnungen:
Unterkunft:
Zimmerkategorie:

Reiseversicherung

Informationen zur Reiseversicherung



Flug


Bitte buchen Sie die Flüge erst, wenn Sie die Programmbestätigung von uns erhalten haben.

Wie sind Sie auf Indigourlaub aufmerksam geworden?



Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?
Möchten Sie uns noch etwas mitteilen?:

Ich möchte den Indigourlaub Newsletter erhalten:


* = Pflichtfeld
Honeypot:

Das könnte Ihnen auch gefallen

Vulkane verstehen und Achtsamkeit üben - Vulkanologie und Naturmeditationen Hand in Hand! 1. Tag: Anreise und Ankommen. ...
Unsere Wanderungen sind zwischen zehn und fünfzehn Kilometer lang. Dabei werden wir fünf bis sechs Stunden unterwegs sein,...

Indigourlaub entdecken

Sizilien, Italien

Yoga für Herz und Seele auf der schönen Insel Sizilien. Körper und Geist fit und frei bekommen und la dolce vita...

Korfu, Griechenland

„Just Be“ – die Einladung zum Müßiggang. Erleben Sie Schönes im Manto Center, auf der grünen, griechischen Insel Korfu....

Nationalpark Kalkalpen, Österreich

„Back to the roots“ – zurück zu den Wurzeln. Viele glauben, dass, wenn man XL ist, Yoga ein Ding der Unmöglichkeit ist....

rotate